Seit 18. August in Berlin beschreibe ich nun auch hier meine Eindrücke und Erlebnisse, die mir die Reichshauptstadt offeriert...

Monday, January 30, 2006

AFS- Camp Caazapa

Hæ hæ, meine Lieben…

Hier nun wieder mein Eintrag nach einigen Tagen. Ich kann es gar nich glauben, dass ich schon morgen in einer Woche im Flieger nach Frankfurt sitze und ich werde sicherlich um diese Zeit pennen, denn ich habe eigentlich nicht vor die ganzen 14 Stunden Flug wach zu bleiben und dumm in die Luft zu starren, aber vielleicht man ja einen netten Menschen, der einem die Zeit versüßen kann. =) Einfach unglaublich wie schnell die Zeit vorübergeht.
Ja, am Wochenende vom 27. bis 29. hatten wir nun das Camp zum halbjährigen Aufenthalt in Caazapa gehabt und es war wirklich ein schönes Camp. Wir hatten viel Freizeit, konnten so viel wir wollten reden und es einfach auch schön wieder einige andere zu sehen und das Spanisch der anderen zu hören. =)



Das waren die beiden Busse, die uns durch die Steppe geführt und sicher zum Camp gebracht haben.



DAS ist ekelhaft. Das sind die netten Freunde, die dann von den Bäumen ins Essen fielen! =S


Am Donnerstag vom Freitag habe ich aber erstmal bei Sunna gepennt und wir haben unseren letzten gemeinsamen verbracht und dachten eigentlich beide, dass wir furchtbar an diesem Tag weinen werden, aber das is dann doch nicht passiert, doch war der Tag einfach wirklich Sunna und Tommy. Wir haben nicht wirklich was Besonderes gemacht, ich habe Sunna wie versprochen ihre Gesichtsmassage „geschenkt“ und ihr hat’s wohl seeehr gefallen. =) Wir haben gelacht, Cola und Simba Guaraná getrunken und Kekse gefuttert und mir ein Herz auf mein Bein rasiert. =) hehehe (man nenne es auch Langeweile! =) ) und es war einfach ein schön entspannter Tag. Wir waren essen und am Freitag morgen sind wir dann gegen 8 aufgestanden, um dann zu meinem Haus zu fahren, da ich ja meine Klamotten für das Camp packen musste und sind dann wieder zurück zu ihrem Haus gefahren und ihr Papá hat uns dann zum Busterminal gebracht und wir waren schon glücklich, dass unsere Lieblingsfreundinnen aus Belgien nicht da waren. Wir sind dann mit diesem Bus nach Coronel Oviedo gefahren, um dort auf einen anderen Bus zu warten, mit dem wir dann nach Caazapa gefahren sind. Wir haben uns dann auch noch hundertmal verfahren auf einem äußerst glatten Weg mitten auf dem Lande. War toll.




Das sind Anna, Sunna, (Island) Saskia (Finnland) und ich im Pool..
es ist das beste Bild, was ich gefunden habe, das heisst, dass die anderen NOCH schrecklicher aussehen.. =)
Saskia und die zweite Finnin werden wahrscheinlich am Mittwoch hier her kommen und wir werden was unternehmen mit Pauline und dann zusammen nach Luque fahren.

Angekommen dort war die Wiedersehensfreude natürlich riesig und jeder sprach dann mal wieder in seiner Muttersprache (Sunna brauchte dann erstmal ein wenig bis sie wieder ins Isländische rein kam, sprach dann aber heute einige Male unbewusst isländisch zu mir… =) ) und es war auch wirklich interessant einige Leute mal wieder zu sehen.



Diesen Ausdruck nennt man "Höddi"... Hat eine Geschichte und das dürfen auch nur die Isländerinnen machen! =P


Wir haben dann am ersten Abend, da wir auch erst so gegen 9 oder so angekommen sind, eigentlich nichts wirklich Konstruktives gemacht und sind so gegen 2 ins Bett gegangen. Was ich überhaupt nicht verstanden habe war, warum die deutschen Jungs mit den deutschen Jungs in einem Zimmer schlafen mussten… Ich habe mich dann nicht weiter darum geschert und habe auch recht schnell gepennt. =P
Am morgen mussten wir dann gegen 8, halb 9 hoch =S und dann gab es ein äußerst gesundes Frühstück. … schlechten Kaffee mit, 2 (!!!) Knäckebrotscheiben und dann diese hier typische süße Aufstrich und na ja… war auch toll.
Am Tag haben wir dann wieder die typischen AFS- Spiele gespielt und waren dafür dann natürlich in Gruppen eingeteilt, die glücklicherweise gut gemischt war. Die Deutschen zogen ja vor unter sich zu bleiben (mein Gastpapá sagte heute noch, dass es schon seit Generationen so sei. Ich war aber eher desinteressiert an der deutschen Gruppe (zumindest an der mit diesen vollkommen uninteressanten Jungs, da war noch eine andere Gruppe mit ein paar Mädels, die ich allerdings sehr nett finde, die sich dann auch unter andere Leute gemischt haben. Ich meine was soll ich denn bei den Deutschen?! Am Abend als ich dann pennen gegangen war meinten dann die anderen über Nazisongs Witze zu machen, z. B. über eine Stelle die ungefähr so war „dem Juden aufs Grab pissen“… ja da denke ich mir dann natürlich Mensch ihr seid aber schon weit da oben *KRAAAAAMPF* Wenn man dann auch mal in deren Nähe stand hat man dann auch mitbekommen wie viel Scheiße aus deren Münder kam. Auch einfach absolut uninteressante Menschen! Deshalb nahm ich Abstand.
Am Nachmittag haben wir dann im Pool Volleyball gespielt und wir haben uns ALLE, die am Pool waren, VERBRANNT!!!



So sahen wir dann ungefähr alle nach dem Volleyballspiel im Pool aus!!! *AU!*
Manche auch wirklich ziemlich krass! (Ich insbesondere meine Schultern! =S *au.* )

Bei den Spielen, die gemacht wurden gab es dann auch eine Punktbewertung und anschließend eine Siegerehrung und unsere Gruppe hat den zweiten Platz belegt. Hehehe =)



Das war meine Gruppe im Spiel und wir haben dann den 2. Platz abgeräumt und diese tollen Guampas bekommen. =) Da sind eine Belgierin, Hannah (aus Norwegen), zwei Amerikanerinnen, von denen eine Ebony heisst- ihr dürft raten wer... ;)


Es gab dann auch ein sehr tolles Spiel, das sich über das ganze Wochenende gezogen hat. Jeder der AFSer war ein Mörder und bekam 3 kleine Zettel. Auf dem einen ein Name eines anderen AFSers mit Ursprungsland, auf einem anderen eine „Waffe“ (meine war ein Schuh eines Betreuers) und dann ein Ort. Man musste dann den angegebenen (alles war natürlich total geheim!) AFSer ausfindig machen und ihn am angegebenen Ort mit der angegebenen „Waffe“ „umbringen“. Wenn man diesen dann „umgebracht“ hatte, nahm man die Zettel desjenigen und hatte somit dann einen neuen Mordauftrag und so weiter. Ich wurde weder umgebracht, noch habe ich getötet. =)
Eine AFSerin aus Norwegen (Hannah, aus meiner Gruppe) war ziemlich in diesem Spiel drin. Sie hatte dann am Ende so acht oder neun Leute umbracht. =) Sie ist übrigens die Einzige im ganzen Programm, die Britisches Englisch spricht und es ist einfach TOLLLLLLL!!! =) Ihre Mutter ist Britin, ihr Vater war irgendwie in der Türkei und hat dann 10 Jahre in den Staaten gelebt und nun wohnen alle in Norwegen. Also schon ziemlich multikulturell die Familie. Sie ist auch bilingual aufgewachsen. Mit ihrer Mutter spricht sie nur Englisch, mit ihrem Vater norwegisch. In dem Teil Norwegens, wo sie wohnt, spricht man das r übrigens so aus wie im Deutschen. =)
Alle Leute waren dann auch natürlich überwältigt von Sunna, Anna und Thea, denn Isländisch ist schon echt eine umwerfende Sprache. Wenn ich in Berlin bin werde ich dann UNBEDINGT Isländisch lernen, denn es ist die schönste Sprache, die ich je gehört habe!!!
Ach ja, und bevor wir dann mit dem Bus nach Caazapa gefahren sind mussten wir ja 2 Stunden warten und es gab dann einen kleinen Zwischenfall.
Unsere Lieblingsfreundinnen aus Belgien kamen dann doch noch =S und sagten dann nichts, haben nicht hallo gesagt nichts, na ja ich sagte dann zu Sunna: Yeah just go then rude bitches! Und Malena hörte das dann wohl und rannte dann den beiden gleich hinterher und hat denen das dann wohl erzählt und Laurien kam dann an und sagte dann: Tommy, just stop talking about us und da ich sowieso allein von dem Anblick diese Gestalten angepisst bin sagte ich Fuck you! Und dann fragte sie dann natürlich was sie denn getan hätte! ... Hmmm… was hast du wohl gemacht?!
Also, ich habe ja von dem Tag erzählt an dem Marion (aus Frankreich) und Jasper (aus Belgien) bei mir hier im Haus waren und was die tolle Laurien gesagt hatte über meine Mamá und welches Verhalten sie an den Tag gelegt hatte und sie sagte dann, dass ich doch rude gewesen sei, weil ich die beiden nicht eingeladen hatte mit ihnen auch zu dem Restaurant zu gehen und ich ihr sagte dann ganz ehrlich, dass ich es einfach nicht wollte und es wollte auch NIEMAND der damals Anwesenden und das muss sie einfach mal einsehen. (als ich ihr das sagte beschränkte ich mich aber auf meine Person.) Ich musste sie dann darauf aufmerksam machen, dass sie doch die rude person sei nach diesem Verhalten, was einfach importable ist!!! Aber gut… wenn sie meint dann bin ICH natürlich rude. Sie meinte dann auch, dass ich meine Gastmamá vorher als Schlampe oder was weiß ich beschrieben hätte… Dorien kam dann an und sagte, das ich sie doch nicht ein mal kenne und ich musste ihr dann leider sagen, dass ich sie auch überhaupt nicht kennen lernen will, weil sie einfach ein genauso furchtbarer Mensch ist wie Laurien. Ich bin ja eigentlich ein Mensch, der mit vielen Personen klar kommt, aber bei denen bekomme ich einfach nur nen Krampf! Und ich bin ja auch nicht der Einzige, der sich nicht mag, es mag sie von den Belgiern nicht wirklich jemand, so wie ich das mitbekommen habe. =) Na ja das Schärfste war ja dann, dass Laurien dann sagte, dass ich mir das mit Berlin alles nur ausgedacht hätte und nach Deutschland zurück ginge, weil mich niemand mag und ich deshalb 2 mal die Familie gewechselt habe UND dass ich doch „nur der dumme schwule Junge aus dem Country Club bin und dass jeder über mich spricht und mich niemand mag!“. Also sie kann echt froh sein, dass ihr danach nicht eine in ihre Scheiß Fresse gegeben habe!!! Und dann ging sie weg und sagte nur, dass ich ja so ekelhaft und so ekelhaft und so ekelhaft sei! (sie sagte es wirklich 3 mal hintereinander!) ich sagte dann, dass sie wohl ein echt großes Problem in ihrem Kopf hätte, was wohl wirklich stimmt!!! Ich meine was ist denn ihr verdammtes Problem?! Dass sie so äußerst nett über meine Mamá hier geredet hat, habe ich meiner Familie natürlich erzählt und meine Mamá will sie nun nie mehr hier im Haus sehen! =) hehehe
Wenn sie was will, dann muss sie zum Büro fahren (was nicht wirklich um die Ecke liegt) oder muss in Asunción anrufen! HA! Richtig so!!! So ein beklopptes Weibstück!
Ich wollte ja eigentlich sagen: Do you have a problem with me sucking dicks or what?!
Sunna sagte dann: I mean you’d get a lot more dicks than her and maybe that’s her problem!!!
(das ist dann auch einfach wieder Sunna!!! =) hahahahahaha )



Meine TOLLE Sunna!!! *KNTUUUUUUUUUUUUUUUUUUUTSCH!!!!!!!*


Das war dann natürlich wieder toll! Eigentlich vollkommen lächerlich! Ich meine sie ist 19 und hat schon Schule fertig und kommt zudem noch aus Europa, da darf man doch eigentlich ein wenig mehr Niveau erwarten oder nicht?!
Auf dem Camp dann lief ich dann mit Sunna und Anna zusammen irgendwo lang und Dorien (hier in CDE bei den Schülern bekannt als „la más fea“ (die Hässlichere) ) war dann dabei ein Bild von uns aus der Ferne zu schießen! Ich sagte dann weniger leise: Did you see that?! This crappy bitch wanted to take a photo of us?! Und dann nahm sie ganz schnell ihre Kamera weg! Sowas spastisches eh!!! Sunna, Anna und ich haben den beiden dann isländische Namen gegeben und die waren für Laurien „hässliche Schlampe“ (ljóta tík) und für Dorien „UglyPussyPants“ (Sunna hatte nämlich am Pool ziemlich guten Einblick bei Dorien gehabt, da ihre Jeanshose (schlecht abgeschnitten, sodass sie grade mal ihren skinny Hintern bedeckt!!! *BÜÄX* und sie saß dann wohl irgendwie breitbeinig da und sie konnte etwas eher Unschönes sehen…


!!!OJBARA!!!


Es ist aber schon komisch, dass (nun ein anderes Thema, denn ich muss die beiden denke ich NIE wieder in meinem Leben sehen und da bin ich ziemlich froh drüber!) die Isländermädels ziemliche Probleme mit dem Spanischen haben. Erstmal haben sie nen ziemlich starken Akzent und ich denke es ist auch ziemlich schwierig, da Isländisch nun GAR nichts mit Spanisch zu tun hat! Es gibt KEINE Wörter, die sich irgendwie ähneln… Am leichtesten hatten es die Franzosen und Belgier Spanisch zu lernen, wobei nicht alle gut sprechen. Mein Gastpapá sagte mal, dass Sunna einen Akzent hat wie Briten oder Amerikaner und er meinte, dass ich wie ein Paraguayer spreche, also quasi akzentfrei… Vielleicht denkt deshalb jeder, dass ich aus Paraguay oder Argentinien komme…



Anna... Sieht sie nicht hinreissend aus?! Man könnte sie so wie sie ist ins Fernsehen stellen..

Ja, das Essen ansonsten war wirklich super lecker! (AFS Deutschland sollte sich bei diesem Punkt mal ne FETTE Scheibe abschneiden, denn das Essen, was wir in Deutschland auf den Camps hatten war wirklich ekelhaft und da sollten sie dann vielleicht mal ein wenig mehr ausgeben, wirklich!!! Wir hatten in unserem Raum sogar Klimaanlage (was in der zweiten Nacht ein wenig nachteilig war, weil wir alle keine Decken hatten und ich habe dann versucht mich mit meinem feuchten Handtuch zuzudecken, oder wenigstens einen kleinen Teil meines Körpers zu bedecken! =S Jemand stellte in der Nacht dann aber glücklichweise die Klimaanlage aus.
Was allerdings schon ein wenig ekelhaft war waren diese hundert Millionen Käfer (die waren entweder schwarz und groß und ekelhaft oder gelb und klein und ekelhaft!!!), ÓGEĐSLEGT!!!, die dann zwischen, unter oder auf dem Essen und den Tischen und Tellern lagen und krabbelten, denn die Tische standen natürlich draußen und dieses Dinger müssen wohl immer von den Bäumen gefallen sein und man bekam so alle 5 Minuten ein son Ding auf seine Schulter ab. War echt super so. Auch waren da so einige Frösche und Kröten und die kleinen hässlichen Frösche, die die Wand hochklettern können, zogen es vor IM Klo zu sitzen und dann heruntergespült zu werden… =S und dann wieder hoch zu tauchen! =S



Ein Ausblick aus dem Bus in einem kleinen paraguayischen Ort...


Am Abend waren wir dann alle ziemlich geschafft und waren dann auch gegen 12 im Bett… Heute war dann Abschiedsstimmung angesagt und ich musste dann ja Sunna erstmal bis Freitag auf Wiedersehen sagen, was das Ganze ziemlich abgeflacht hat, denn Sunna ist ja jetzt in Luque (dort wo der internationale Flughafen ist, wo ich dann am Montag fliege) bei Anna und wir haben es so ausgemacht, dass ich am Freitag schon nach Luque komme und ich dann die drei Nächte bei jemandem schlafe (vielleicht geht das bei Jasper) und dann am Montag auch kein Problem mit dem zum Flughafen kommen habe. Meine Gastfamilie hier hat auch keine Probleme damit und sie kommen vielleicht auch noch am Sonntag um dann am Montag früh dann am Flughafen zu sein und am Sonntag Abend würden wir noch etwas essen gehen oder so, aber wenn sie nicht kommen, dann ist es auch nicht so schlimm, ich meine sie machen sich ja damit nur Umstände, wenn sie dann da hinkommen, aber das werde ich dann sehen. Im Bus haben wir dann auch ausgemacht, dass die zwei Mädels aus Finnland am Mittwoch hier her kommen und wir dann was unternehmen zusammen mit Pauline und dann zusammen nach Luque (also nach Asunción fahren, Luque ist neben Asunción) fahren und ich denke, dass das echt nett werden kann. Ich werde euch dann auch mal demnächst die Geschichte der Namensgebung meiner Homepage erklären, denn das fing mit den Mädels aus Finnland an. =)
Okay, meine Lieben, es dauert nun noch ungefähr 178 Stunden, bis ich im Flieger sitze. =)



Unsere zwei Finninnen (sieht das Wort vielleicht mal scheisse aus?!)


Ich freue mich auf Deutschland und alles, was da drin auf mich wartet! Und stellt die Temperatur mal bitte bissel höher für mich… ;)
Macht’s gut und auf ein gesundes Wiedersehen…
Euer Tommy



BESO!!!!!!! =)

0 Comments:

Post a Comment

Links to this post:

Create a Link

<< Home