Seit 18. August in Berlin beschreibe ich nun auch hier meine Eindrücke und Erlebnisse, die mir die Reichshauptstadt offeriert...

Thursday, February 02, 2006

Mein letzter Eintrag in Paraguay..




Nun vergeht die Zeit sogar noch schneller als ich dachte!!! Heute ist schon Dienstag Abend und ich werde mir erst jetzt bewusst, dass ich schon in einer Woche, also in weniger als 168 Stunden, von denen ich sicherlich ungefähr 70 Stunden schlafen werde! Echt schon krass!
Heute und gestern habe ich mal ausschließlich nichts gemacht! Ich war hier zu Hause und recht viel im Internet unterwegs und habe nett gechattet! Morgen werde ich mit Pauline ins Zentrum fahren und wir werden anschließend in den Club gehen und dann (das wäre das erste mal) die Sonne mal dort genießen und im Pool rumplanschen! Ich werde für meine Mama in Deutschland ne schicke Klamotte kaufen und die Sachen für Sunnas Paket besorgen und dann sicher die halbe Nacht dann wach bleiben und an ihrem Geschenk arbeiten. Donnerstag, mein letzter Tag hier in CDE, werde ich dann zu Sunnas Haus fahren, mein Geschenk holen (Sunna hat vergessen es mit aufs Camp zu nehmen! =) ) und ihr mein AFS- T- Shirt geben und dafür ihres mitnehmen, so wie wir es ausgemacht haben. Dann werde ich mich von ihrer Familie verabschieden, noch mal zum Haus der Klavierlehrerin gehen und die Noten abgeben, und dann am frühen Abend noch mal zum Haus meiner ersten Gastfamilie gehen und mich von ihnen verabschieden. Am Abend will ich dann noch mit meiner Familie hier zusammen sein und ich muss meine Sachen dann auch alle zusammen packen, mein Ticket an diesem Tag auch noch besorgen und alles für die Tage dann in Luque klar machen.
In Luque dann werden wir noch ein paar schöne Tage haben und dann geht’s am Montag
Morgen zum Flughafen, der sich ja glücklicherweise in Luque befindet, und dann geht auch schon mein Flieger nach São Paulo… Ich bin echt schon ziemlich aufgeregt und versuche nach Möglichkeit am Sonntag so gut wie GAR nicht zu schlafen, damit ich im Flug nach Frankfurt genug pennen kann. Dieser Schlaf wird zwar nicht der erholsamster werden, aber das ist ja auch egal!!! =)
Die Tage hier sind also schon gezählt. Ich freue mich riesig auf Deutschland, darauf alle Menschen, die mir wichtig sind, wieder zu sehen und in den Arm nehmen zu können, ich freue mich auf meine Zukunft, auf Berlin und alles was das mit sich bringt, ich freue mich auf die Kälte und den Schnee, die stille Heimat und den Ostseestrand, den Blick aufs Meer und die wunderbare Luft…
Ich lasse Paraguay in guten Gedanken hinter mir. Es läuft so, wie ich es mir vorgestellt hatte in den letzten Tagen. Ruhige schöne Tage, sie waren wie ein Urlaub für mich die letzten hier.

Dieses Jahr war so vollkommen anders, als ich es mir vorgestellt habe. Es hat mich auf jeden Fall weitergebracht, wobei es mich auch aufhält. Ich habe einiges gelernt- über mich, über das Land, über Südamerika, über Menschen. Positives und Negatives. Natürlich.
Es gibt ein wunderschönes Lied, das auf der CD ist, die mir eine Freundin aus Berlin (meine Jule… Berlin RULZ!!!) vor meiner Abreise zusammengestellt hat, in dem es heißt…

„Nobody said it was easy. […] none ever said it will be this hard. Oh take me back to the start.”

Ich habe dieses Lied, besonders diese Refrainstelle seitdem ich hier war als etwas Besonderes angesehen. Meine erste Zeit hier in Paraguay stand natürlich sehr unter dem Zeichen meiner damaligen Beziehung, die ich hatte. Ich schwöre euch nur allen macht so etwas NIEMALS!!! Es ist einfach zu hart. Ich habe sehr viel damit durchgemacht und doch letztendlich etwas Wichtiges verloren, doch kann ich keinem die Schuld geben, es ist einfach so gekommen. Ich war zwei mal kurz davor das Jahr hier wegen der Beziehung abzubrechen, was ich letztendlich doch bereut hätte, denn man sollte den Entschluss für SICH, und nicht für einen anderen Menschen treffen, denn daraus können schreckliche Vorwürfe entstehen.
Ich beende dieses Jahr einzig und allein für MICH und vor allem meine Zukunft. Ich bin aber eigentlich schon ziemlich enttäuscht von dem Land Paraguay. Ich bin mit eigentlich gar keiner Vorstellung hergekommen, doch ist einfach zu unterschiedlich von mir.
Ich habe inzwischen schon Antwort und Termine von Berlin bekommen und ich habe glücklicherweise viel mehr Zeit als ich dachte für die Prüfung, was mich innerlich schon erstmal ein wenig entlastet. Die Prüfung wird in der ersten Juniwoche stattfinden UND ich bin schon zu einem unabhängigen Vorsingen bei der Professorin Norma Sharp vorgeladen, die mich gerne schon mal kennen lernen würde. Vielleicht liegt das daran, dass es so wenig Schüler gibt, die das Hauptfach Gesang belegen wollen. Ich habe mal bei den Absolventen des Gymnasiums geschaut und es war von 1996 bis 2005 nur EIN Absolvent dabei, der Hauptfach Gesang gemacht hat und es war ein Mann. Ich freue mich auf jeden Fall schon mal darauf. Wenn sich diese Sache mit Berlin erfüllte, dann wäre wirklich RIESIGER Traum in Erfüllung gegangen und dann kann ich schon mal ein wenig stolz auf mich sein. Ich weiß gar nicht, was ich machen sollte, wenn das nicht klappt…

Ein besonderer Mensch, den ich nicht so wirklich besonders kenne sagte mir mal, dass es Plätze auf der Welt gibt, auf denen man sich wohl fühlen kann und welche, an denen es nicht geht.
Sunna sagte mal, dass Paraguay einfach noch nicht bereit für Tommy ist. Paraguay ist in einigen Sachen einfach noch viel weiter zurück als man denken könnte. Man muss es mit den eigenen Augen erleben um es wirklich zu verstehen. Ich bin natürlich dankbar dafür, diese Erfahrung gemacht haben zu dürfen und ich werde es niemals in meinem Leben vergessen. Wenn mich jemand fragen würde, ob ich mich in diesem Jahr verändert habe, dann würde ich sagen Ja, doch bin ich kein anderer Mensch geworden, sondern ich sehe die Dinge einfach jetzt teils aus einem ganz anderen Blickwinkel und verstehe manche Sachen einfach jetzt besser, als manch anderer und ich hätte diese Sachen niemals gelernt, wenn ich nicht ein halbes Jahr in Paraguay gelebt hätte. Es ist eine schöne Erfahrung und ich kann nur JEDEM empfehlen diese Chance wahrzunehmen, wenn er sie angeboten bekommt und es hat auch JEDER Schüler in Deutschland die Möglichkeit, ein solches Austauschjahr zu machen. Es ist keinesfalls von der finanziellen oder sozialen Stellung abhängig. Es gibt Teil- und Vollstipendien, die finanzielle Stütze geben und man muss ja auch nicht unbedingt mit AFS reisen. Es gibt noch so viele andere Organisationen, ich kenne zum Beispiel noch EF, Rotary und YU (oder so ;) ). Man kann sich im Netz darüber informieren und es ist wirklich schön und man sollte es wenigstens einmal in Erwägung ziehen so etwas zu machen. Es gibt ja dann noch bei AFS, neben dem Schülerprogramm, das Programm für soziale Arbeit, das man nach der Schule antreten kann und dann beispielsweise mit Straßenkindern zusammen arbeitet. Ich denke, dass das auch eine ganz klasse Sache sein kann. Ich werde genauere Gedanken zu dem ganzen Jahr noch mal in einem anderen Eintrag machen...


Ja, ich denke, dass dies hier nun mein letzter Eintrag vor meiner Rückkehr nach Deutschland ist. Die nächsten Tage lassen dann ja nicht wirklich Raum fürs Schreiben. Ich hoffe, dass ich gesund wieder in Deutschland ankomme und dass es nirgends irgendwelche Probleme gibt, denn das fehlte mir ja gerade noch. Ich wünsche mir ein gesundes Wiedersehen mit Euch allen, meinen lieben Lesern und allen, die nicht lesen und trotzdem ganz wichtig für mich sind, ich wünsche mir, dass ich Euch alle unversehrt wieder sehe und wir uns alle wieder erkennen! ;)

Die letzten liebsten Grüße aus Paraguay sendet Euch Euer Tommy…

Bis bald…

2 Comments:

Anonymous Anonymous said...

SOOOO... =S

ich werde nicht weiter bloggen, bis nicht jemand mal nen kommentar geschrieben hat.. ich denke nämlich immer, dass überhauopt niemand auf meiner hp ist und ich irgendwie hier für NIEMANDEN blogge... ich weiß, dass mein letzter eintrag hier schopn etwas länger her ist, aber ich bin im moment beim freunde besuchen und habe nicht wikrlich zeit hier irgnedwas reinzuschreiben...!!! ALSOOOOOOOOOOOO!!!! ICH WARTE!!!!!!!!!!!!

=(

hier spricht übrigens TOMMY!!!!

5:17 PM

 
Anonymous Anonymous said...

hmm schreib mal bitte weiter auch wenn dir in berlin vermutlich die zeit fehlen wird aber n bissl schreiben kannste doch bestimmt tropsdem oder :/ ... bis bald :)

1:11 AM

 

Post a Comment

Links to this post:

Create a Link

<< Home